Banner Blasorchester

Blasorchester

Blasorchester des SVT Neumünster

Seit Jahren steht das SVT Blasorchester als Garant für Blasmusik und Jugendarbeit auf hohem Niveau. Mit über 60 aktiven Musikern ist es das größte Blasorchester der Stadt und mit seiner über 80 jährigen Geschichte gehört es auch zu Neumünsters ältesten Orchestern.

Der Name dokumentiert die Zugehörigkeit zum größten Verein der Stadt, dem SV Tungendorf. Die überwiegend jugendlichen Musiker kommen aber aus dem gesamten Stadtgebiet und decken mit ihrem Repertoire die gesamt Bandbreite der Blasmusik von Klassik bis Pop ab. Regelmäßige Teilnahmen an Wertungsspielen und Musikwettbewerben fördern neben dem kulturellen Antrieb auch den Sportsgeist der Musiker. Erst im September 2004 hat das Orchester seinen Leistungsstand vor einer fachkundigen Jury unter Beweis gestellt. Beim Landesmusikfest in Friedrichstadt wurden die Amateurmusiker in der Oberstufe, der zweithöchsten Leistungsstufe im Land, mit dem Prädikat „sehr gut“ ausgezeichnet. Ganz besonders hoch zu bewerten ist dieses Ergebnis auch deshalb, weil es zeigt, dass die Integration von neuen und jungen Musikern in die Gruppe offenbar gelungen ist. In den letzen 2 Jahren sind ca. 15 neue Blasmusiker meist im Alter zwischen 12 und 15 Jahren in das Orchester aufgenommen worden. So ist auch die Zielsetzung des Orchesters zu verstehen: Oberste Priorität ist, dass alle „mitkommen“ und Spaß haben, erst danach kommt die Perfektion. So wird die Nachwuchsausbildung groß geschrieben in Tungendorf.

Das erste Angebot beginnt mit der musikalischen Früherziehung für Kinder zwischen 4 und 6 Jahren. Im Alter zwischen 6 und 8 Jahren lernen Kinder in Gruppen bis zu 4 Kindern Blockflöte und mit 9 Jahren beginnt der Instrumentalunterricht. Das Orchester bietet Gruppenerlebnis, Orchesterfreizeiten, Fahrten ins In- und Ausland und natürlich das Erlebnis in einer harmonischen Gemeinschaft Musik zu machen. Wer schon ein Blasinstrument kann, darf gern mal bei der Orchesterprobe hereinschauen. Diese ist immer freitags von 19.30 Uhr bis 21.30 Uhr im Saal der Bläserakademie im SVT Vereinszentrum am Süderdorfkamp 22.