• SVT Sportzentrum
  • SVT Sportzentrum

1. Vorrunde Regionalliga Nord

Gemeinsam zum Sieg!
Durch gemeinsame Kraftanstrengung konnten die olympischen Gewichtheber des SVT und des Preetzer TSV den ersten Wettkampftag der Regionalliga Gruppe Nord für sich entscheiden.
Am letzten Wochenende des Januars startete die Regionalliga Nord in das neue Jahr. In Preetz traten insgesamt sieben Mannschaften mit über 30 Atheletinnen und Atheleten aus ganz Norddeutschland gegeneinander an. Eine Besonderheit: die Atheletinnen und Athleten des SVT und des Preetzer TSV bildeten eine Wettkampfgemeinschaft, um dieses Jahr mindestens ebenso erfolgreich zu starten, wie im letzten.
Angereist waren neben dem Veranstalter und dem SVT die Mannschaften der Vereine TUS Gaarden, Grün-Weiß Rostock, der Herrnburger AV und Athletik Hamburg. Für den SVT startete als Erster der gleichzeitig jüngste Athlet im Feld, Lars Lorenzi, der inzwischen als „alter Hase‟ seinen zweiten Wettkampf absolvierte. Mit einer Gesamtleistung von 30kg in der Gewichtsklasse bis 34kg stellte er erneut sein Talent unter Beweis und einen neuen Landesrekord auf.
In einem spannenden Wettkampf konkurrierten die Mannschaften im Laufe des Tages. Steffanie Engels startete als Zweite für den SVT und konnte ihre Leistungen aus dem letzten Jahr mit 48kg im Reißen und 56kg im Stoßen verbessern. Im Wechsel übertrafen sich die beiden Athletinnen aus der Kampfgemeinschaft Frederike Feigel (SVT) und Julia Engel (Preetzer TSV), wobei Frederike mit 68kg im Reißen und 83kg im Stoßen und damit einer Gesamtleistung von 151kg stärkste Frau des Wettkampfes wurde und drei neue Landesrekorde in der Klasse bis 64kg aufstellte.
Den Titel „stärkster Mann des Tages‟ und den Tagessieg der Kampfgemeinschaft sicherte Trainer und Athlet Michael Straube. Durch seine 123kg im Reißen und 155kg im Stoßen, was ebenfalls drei neue Landesrekorde in der Gewichtsklasse bis 96kg bedeutete, setzte sich die Kampfgemeinschaft gegen die starken Heber von Athletik Hamburg 1 durch. Der TUS Gaarden konnte sich über den dritten Platz und weitere Landesrekorde durch Seihan Sebaedin (-67kg, TUS Gaarden), Timo Bossmann (-73kg, TUS Gaarden), und Lena Tomkowiak (-59kg, TUS Gaarden) freuen.
Der nächste Wettkampftag ist der 16.02.19, voraussichtlich in Wahrsow. Nach Neumünster kommen die starken Männer und Frauen am 02.03.19 zum dritten Wettkampftag.

Zurück